Es braucht Diversität und Inklusion im Web 3 : Interview mit NFTee & KRYPTO Kaffee

NFTee und KRYPTO KAFFEE Podcast

Ein weiterer Schritt für Diversity im Web3 habe ich durch das Interview mit Fabian Zentel erreicht. Wir sprechen über die Notwendigkeit von Inklusion aber auch die Chancen dieser virtuellen Welt und die Vision von wom3n.DAO:

“Das Web3 bietet die Chance, durch Profilbild und Pseudonym “unerkannt” zu bleiben, vor allem was Gender, Herkunft, Land, Alter … betrifft und so das eigene Können und Verhalten im Vordergrund steht und entscheidet, ob man Teil einer Community oder auch eines DAO wird. Was aber nicht bedeutet, dass Inklusion und Aufklärung über Diskriminierung keine Rolle mehr spielt. Wir reproduzieren, was wir verinnerlicht haben, solange niemand darauf hinweist und wir diese Muster durchbrechen.”

Dajana Eder

Während Adidas zum #WomenHistoryMonth in London mit Creative Debuts eine Ausstellung mit 20 female NFT und Digital Artists kuratiert, spreche ich mit Fabian über die Notwendigkeit von Diversity und Inklusion im Web 3.

Die Chance liegt im Pseudonym, was aber nicht bedeutet, dass wir internalisierte Diskriminierung nicht reproduzieren. Ein inklusiver Space entsteht nicht durch die Möglichkeit, dass alle sein dürfen, wer sie sein wollen, sondern durch das Bewusstsein für diskriminierendes Verhalten und den Bruch der Reproduktion erlernter Muster.

Hier geht es zum Interview