Citroën Ami : die Antwort auf “Elektromobilität für alle”

citroen ami

Bereits zur Präsentation des Ami One Konzepts waren die Verwunderung groß, außergewöhnliches, besser gesagt gewöhnungsbedürftiges, Design aber ein großes Vorhaben: “Elektromobilität für alle”. Zum Erstaunen der Besucher wurde das Versprechen weitestgehend eingehalten – das Design bleibt gewöhnungsbedürftig, das “für alle” dürfte aber umsetzbar werden. Markteinführung im Juni 2020 in Frankreich, danach wissen wir bestimmt mehr.

citroen ami
citroen ami : markengeschichte

Mon Ami – mein Freund

Wenn die Franzosen eines immer wieder wagen, dann herausragendes Design auf die Straßen zu bringen. So gelingt das auch mit Ami – ein vollelektrisches Fahrzeug mit 45km/h Max-Geschwindigkeit und 70km Reichweite. Gut überlegt, denn es konkurriert mit E-Scootern und Rollern, mit dem Unterschied der größeren Privatsphäre, Sicherheit und Wetterunabhängigkeit. Dass dieser Freund nun auch noch für alle zugänglich sein soll, definiert Citroën über den Peis, denn Ami soll nicht mehr kosten als ein Mobilfunkvertrag im Monat, das rechnet sich wie folgt:

  • 6.000 Euro bei Kauf
  • ab 19,99 Euro monatliches Leasing
  • 0,26 Euro pro Minute via App Free2Move

Dazu kommt, dass man den keinen Flitzer ausschließlich online und somit jederzeit bestellen kann und auch das Laden wurde vereinfacht, denn in der Beifahrertür versteckt sich ein gewöhnliches Stromkabel, das über eine Haushaltssteckdose innerhalb drei Stunden völlig lädt. Vertriebsstart im Laufe 2020 in Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, Belgien und Portugal. Österreich noch nicht vorgesehen.

Technische Daten:

  • Länge: 2,41 m
  • Breite: 1,39 m (ohne Außenspiegel)
  • Höhe: 1,52 m
  • Wendekreis: 7,20 m
  • Batteriekapazität: 5,5 kWh
  • Reichweite: 70 km
  • Höchstgeschwindigkeit 45 km/h
  • Passagiere: 2
citroen ami
citroen ami : inspired by you all

Eine Frage des Designs

Irgendwie von vorne und hinten gleich und das ist so gewollt, denn unter anderem verfolgten die Designer das Ziel, möglichst viele baugleiche Elemente zu verbauen und so Kosten zu sparen. Dadurch öffnen Fahrer-/Beifahrertür gegengleich. Ami ist übrigens ausschließlich in Ami-Blue erhältlich, kann aber mit Style-Kits personalisiert werden. Der Innenraum ist zwar sehr übersichtlich, bietet aber all das, was es wirklich braucht. Smartphone Befestigung mit Ladestation, Kaffeebecher-Halterung, Lautsprecherhalterung, Netze als Ablagefächer und im Beifahrerfußraum ausreichend Platz für einen kleinen Koffer. Dank der großen Fenster und serienmäßigem Panoramadach fällt das Raumgefühl größer aus und fördert die Sicherheit mit besserer Rundumsicht.

citroen ami
citroen ami : innen design

Ami : die Zukunft?

Ob nun Ami die Antwort auf die große Frage der Mobilität in der Zukunft ist, weiß ich nicht. Dennoch ist Ami eine gute Antwort auf die Frage von heute und bringt Mobilität nah an die VerbraucherIn, denn Ami ist nicht nur leistbar und besonders einfach im Handling, für Ami braucht es auch keinen PKW-Führerschein. Ami lässt sich gut teilen. Ami befriedigt die Frage nach Transport ohne das Risiko im Verkehr für die FahrerIn zu erhöhen. In Bewegtbild von Chef-Filou Raphael:

Transparenz : Dieser Beitrag ist mit und im Auftrag von Citroën Austria entstanden.