Was bedeutet Zeit, wenn wir für immer meinen?

Die Wolfsfrau - Die Kraft der weiblichen Urinstinkte

Was bedeutet Zeit, wenn wir in einer Beziehung von “für immer” sprechen? Denn eines ist gewiss, Zeit ist das, was du nicht hast.

Die Dimension von Zeit

Wenn ich getroffene Entscheidungen reflektiere, dann war der Faktor “Zeit” bei der Findung meist sehr präsent. Entweder, weil ich dachte, dass ich sie habe oder eben nicht. So habe ich mal mit mehr oder weniger Druck entschieden. Das kann noch morgen, das muss noch heute. Selbst sich dessen bewusst zu sein, macht die Entscheidungen meist nicht weniger von diesem Faktor abhängig, obwohl man weiß, dass sich unter Druck nicht die besten Entscheidungen treffen lassen. Aber was bedeutet in diesem Zusammenhang schon gut.

Du hast doch noch Zeit

Oder doch nicht? Lassen wir uns nicht zu viel Zeit oder warten darauf, dass sich irgendwann alles von selbst unter den Tisch kehrt. Mir wurde mal erzählt:

“Ich bin nun 25 Jahre in einer Beziehung und 20 Jahre verheiratet. Mal braucht der eine mehr Aufmerksamkeit und mal der andere. Was bedeuten schon ein paar Monate, wenn du so lange Seite an Seite gehst!”

Und ich dachte mir, wie wahr. Ich muss nicht mit Druck versuchen, eine Beziehung in eine bestimmte Richtung zu lenken. Ich muss nicht mit einem Ultimatum auf der Matte stehen und künstlich Zeitdruck erzeugen. In diesem Moment habe ich entschieden, dass die Zeit die Weichen legt. Nur habe ich eines übersehen, denn von nichts kommt nichts und dann wird Zeit dein kostbarstes Gut. Wenn du eines Morgens aufwachst und erkennst, dass du alleine im Bett liegst, weil so viele Monate an dir vorbeigezogen sind, in denen du nichts bewegt hast.

Die Tücke mit der Zeit

Denn erst dann wirst du erkennen, dass du von Anfang an keine Zeit hattest. Klar, was sind ein paar toughe Monate in 25 Jahren aber diese vorbeiziehen zu lassen, ohne anzupacken und bewusst etwas ändern zu wollen, wird halt auch keine Veränderung bringen. Du entscheidest in jedem Moment, wie dein Weg verlaufen wird. Ob du mit deinem Partner einen neuen Weg einschlagen kannst, wirst du nicht wissen, wenn du auf eine göttliche Fügung wartest. Du wirst anpacken müssen. Du wirst sofort die Entscheidung für Veränderung treffen müssen. Du musst die Veränderung sein.

“Jeder ist seines Glückes eigener Schmied!” Wie wahr dieser Spruch doch ist. Entscheide dich jetzt für einen glücklichen Weg, entscheide dich jetzt, auf deinen Partner zuzugehen. Entscheide dich jetzt, deinen Liebsten in den Arm zu nehmen und zu sagen, dass alles, was jetzt kommt, zwar kein leichter aber ein schaffbarer Weg werden wird. Und dann nehmt euch Zeit, für Stunden zu zweit, für Gespräche, für Abendessen, für Dates und für Spaß.

xo d.