Du kannst etwas vermissen aber es nicht zurück wollen …

Reise an die Ostsee _ Weissenhauser Strand

Manchmal überholen uns die Gedanken, mich zumindest. Ich verliere mich in dem Wunsch, jedes Wort und jeden einzelnen Schritt zu reflektieren – beginne Vergleiche aufzustellen (obwohl ich das gar nicht will) und irgendwann steht man mitten in einem Nebel, der einen nichts mehr sehen lässt.

Plötzlich ist ist die Vergangenheit pures Gold

Ihr kennt das bestimmt, ihr erinnert euch zurück und seht nur mehr das Schöne und das Gute an der vergangenen Zeit, an einem Menschen oder an einem Ort. Was passiert, ist, dass die Gegenwart einfach nur verblassen kann. Sie verliert all ihren Glanz, weil wir uns dazu entscheiden, ihn ihr zu nehmen.

In der Vergangenheit ist mir das oft passiert – eine Kleinigkeit brachte das Fass zum Überlaufen. Meine Gedanken überschlugen sich. “Das war früher nicht so!” “Ich hatte ein Zuhause und Freunde!” “Mein Hündchen war da, um mich aufzumuntern!” Nach einigen gedanklichen Überschlägen, saß ich da, mit Tränen in den Augen und betrauerte die Vergangenheit, verkroch mich im Bett und tat mir unendlich leid. Wie sehr ich doch alles vermisste.

Reise an die Ostsee _ Weissenhauser Strand
Ostseefieber

Du bist nun aber hier!

Nach einigen Tränen, versuchte ich mich wieder zu besinnen und mit dieser Heuchlerei aufzuhören. Jede Entscheidung in meiner Vergangenheit hatte ich selbst getroffen. Ich war es, die entschieden hatte mein Leben, Freunde, mein Zuhause hinter mir zu lassen. Eine Entscheidung, die ich viel früher schon getroffen hatte. Warum also jetzt einen gekünstelt auf traurig spielen und die Gegenwart zunichte machen? Ich weiß ganz genau, dass ich mein Hündchen nicht bei mir haben könnte, weil mein Lebensstil das einfach nicht zulässt. Ich habe es doch hier auch so schön, mit all meinen lieben Menschen, die täglich mit mir durchs Leben schreiten.

Deshalb ist es wichtig zu lernen, dass man etwas vermissen kann, ohne es zurück zu wollen!

Ich bin glücklich, weil ich die Freiheit habe, meine Entscheidungen zu treffen. Die Wege ist niemand vor mir gegangen, deshalb sind sie etwas schwerer zu meistern – aber schaffbar!

Lass nicht deine Gegenwart unter deiner Vergangenheit leiden. Geh deinen Weg und genieße das Hier und Jetzt. Viel zu schnell kommt der Punkt, an dem du feststellst, wie viel Zeit an dir vorbei gezogen ist. Lass diese Zeit nicht ungenutzt gewesen sein. xoxo d.