meet : Judith Springer, Gründerin Fine Deodorant

FINE Deodorant Gründerin Judith Springer

Deos sind, wenn man auf die Inhaltsstoffe schaut, alles andere als ein Produkt, das man sich auf die Haut geben will – ganz anders FINE Deodorant von Judith Springer. Was sie anders gemacht hat, erzählt sie uns in diesem Interview.

Judith x fine

Das FINE-Deo ist, wonach ich über Monate, wenn nicht sogar Jahre gesucht habe. Ich brauchte eine Alternative auf natürlicher Basis ohne viel SchnickSchnack und Müll aber mit Wirkung. Als ich das Pröbchen in einer Goodie-Bag hatte, war ich erstaunt über die Wirkung und vor allem, wie ausgiebig diese Probe war. Und nicht zu vergessen die Verträglichkeit, keine juckenden Rötungen oder trockene Stellen mehr.

Erzähle mir, warum du dich selbstständig gemacht hast?

Ich bin schon immer irgendwie selbstständig gewesen, habe nur für kurze Episoden angestellt gearbeitet. Das war schnell klar, das das nicht meins ist. Meine neue Tätigkeit als Unternehmerin fußt also auf vielen verschiedenen Erfahrungen aus meinen anderen Tätigkeiten. Mein jetziges Unternehmen habe ich im Juni 2016 gegründet, nachdem ich ein Jahr von der Idee bis zum fertigen Produkt an FINE gearbeitet habe.

Welche Chancen und welche Risiken hast du gesehen?

Ich wollte einfach so etwas machen, bevor es jemand anderes macht, das war meine Hauptmotivation. Und ich hatte zu dem Zeitpunkt die finanzielle Möglichkeit bekommen, einfach zu machen. Das Risiko war sehr überschaubar, da ich ja am Anfang erst mal nur wenig produziert habe.

Wie wichtig ist für dich der Faktor Blogger? Was ist deine Strategie?

Blogger sind heute aus der PR nicht mehr wegzudenken. Ich habe freundschaftliche Beziehungen zu einigen, sie haben mir sehr auf meinem Weg geholfen und mich viel unterstützt, wofür ich sehr dankbar bin. In Kürze kommt ein neues Produkt in Kooperation mit einer Beauty Bloggerin auf den Markt – mehr sei hier noch nicht verraten.

sustainable & crueltyfree beauty
fine deodorant aus Berlin

Die Selbstständigkeit ist nicht nur la vie en rose, gab es einen Rückschlag, einen Punkt des Scheiterns aus dem du herausgewachsen bist?

Da es nicht meine Erste ist, würde ich eher sagen, ich hatte bei meinen anderen Selbstständigkeiten Konflikte, aus denen ich gelernt habe und die ich jetzt gut umschiffen konnte

Was ist dein Tipp für Gründerinnen?

Wenn Du klar fokussiert bist und weißt, was Du willst, authentisch bist und durch und durch 100%ig, dann steht Dir nichts mehr im Wege.

Und was wolltest du uns noch sagen?

Das Wichtigste ist, dass es Dir dabei gut geht, alles Geld in der Welt ist es nicht wert, sich kaputt zu arbeiten. Ich übe jeden Tag ca. 2 Stunden Yoga und Meditation, das macht den entscheidenden Unterschied.

Liebe Judith, vielen Dank für deine Zeit. Ich selbst nutze seit Anfang des Jahres nur noch FINE und habe es bereits für mich und meinen Freund nachgekauft. Ich freue mich, dass man mit jedem Kauf, dieses Produkt unterstützen kann, und hoffe, dass man es bald auch beim Dealer um die Ecke bekommt.

xo d.

Transparenz : In der Interviewstrecke „Meet“ stelle ich euch inspirierende Frauen vor, die ihren Weg mit einem neuen Business gehen. Diese Beiträge sind nicht beauftragt oder bezahlt.