Ich bumble mir meine Friends

testing bumble bff at max brown ku'damm

Die amerikanische Datingapp bumble ist nun auch in Deutschland aktiv. Mehr Freiheit für Frauen und nun auch die Möglichkeit, Freunde in neuen Städten zu finden.

bumble : es geht auch anders

Wir alle kennen sie, die typischen Bilder, die über tinder verschickt werden. Meist werden sie belächelt, hin und wieder sind sie erwünscht aber sehr oft sind sie einfach nur nervig. In der bumble App haben Frauen die Kontrolle, sie machen den ersten Schritt. Kommt ein Match zustande, schreibt sie die erste Nachricht und wenn sich ihr Match als Frosch entpuppt, dann beendet sie das Gespräch. Ganz einfach und ohne Risiko. Denn nichts muss aber alles kann!

Lass uns bumble bff werden

Beim Launch-Event in Berlin traf ich lokale Blogger, die ich nur über Social Media kannte. Wie zB Riccardo Simonetti, seinem Instagramprofil folge ich nun seit über einem Jahr. In der analogen Welt hielt er sich aber nicht an die Spielregeln der App, kam auf mich zu und stellte sich vor. Ich fand das toll!

Die App wurde schnell geladen und installiert, auch das Profil war in wenigen Handgriffen angelegt. Dann ging das fröhliche swipen auch schon los, die Funktionen ähnlich wie bei tinder, das Design um einiges charmanter und die erste Anfrage nach wenigen Minuten im Postfach.

Wenn die Wolfe kommt

Mit 27 Jahren wurde Whitney Wolfe, Gründerin bumble, von forbes in die 30 unter 30 Liste gewählt. Aber ihre Erfahrungen und Erfolge kommen nicht von ungefähr. Sie war eine der Mitgründer/innen von tinder und verließ das Start-up nach einigen Unstimmigkeiten, um ihre eigene und vor allem bessere  Datingapp zu gründen. Glaubt man Kritikern, so ist bumble frei von den „Kinderschuh-Fehlern“, die in der tinder App zu finden sind.

testing bumble bff at max brown ku'damm
testing bumble bff at max brown ku’damm

Meet me at the hotel room : Max Brown Ku’damm

Ich blieb über Nacht in Berlin und bettete mich weich im Max Brown am Ku’damm, nachdem mir das Hotel von mehreren Seiten empfohlen wurde. Das Im Potpourri-Stil eingerichtete Hotel bietet so einige Instagram taugliche Ecken und was für eine Überraschung, auch das Frühstück war teilenswert. In wenigen Gehminuten erreicht man den Ku’damm für ein exzessives Shoppingerlebnis. DZ ab 78,00 Euro hier ansehen!