Jenke am Limit : Rallyepilot im Skoda : sponsored video

jenke am limit _ skoda deutsche rallye meisterschaft

Wann ist das persönliche Limit erreicht? Fernsehjournalist Jenke von Wilmsdorff hat es als Rallyepilot im Skoda ausgetestet?

Rallyepilot im Skoda

Jenke von Wilmsdorff ist eigentlich bekannt als Journalist aus dem Fernsehen, nun wagt er sich in das Rallyebusiness. Sein Fahrlehrer ist niemand geringerer als Frank Christian, der als Copilot von Fabian Kreim vor kurzem die Deutsche Rallye-Meisterschaft (DRM) gewonnen hat. In einer dreiteiligen Videoserie fährt Jenke an seine Grenzen, mit dabei sind Fabian Kreim und der Skoda Fabia R5.

jenke am limit _ skoda deutsche rallye meisterschaft
jenke am limit _ skoda deutsche rallye meisterschaft

Der Weg zum Rallyepilot

Autofahren kann jeder? Das vielleicht schon. Aber mit Vollgas und Fahrzeugkontrolle über kurvige Rallye-Pisten driften – das ist eine ganz andere Herausforderung. Jenke von Wilmsdorf nimmt sie an. Schritt für Schritt lernt er die Facetten des Rallye-Sports kennen – und erfährt schnell, dass Rallye-Fahren viel mehr als einen schweren Gasfuß erfordert. Zum Beispiel, wieso das ,Gebetbuch‘ mehr mit Wissen als mit Glauben zu tun hat. Oder warum Rallye-Piloten auch Talent als Mechaniker benötigen.

Ein spannendes Kräftemessen mit dem neuen Deutschen Rallye-Meister Fabian Kreim.

Die ,Ausbildung‘ durch Coach Frank Christian bringt den für schonungslose Selbstversuche bekannten Journalisten ganz schön ins Schwitzen – und das nicht nur hinterm Steuer. Doch Jenke gibt alles. Schließlich will er unbedingt den mehr als 280 PS starken Turbo-Allradler SKODA FABIA R5 fahren. Am Ende wartet eine besondere Bewährungsprobe auf den unerschrockenen Rallye-Rookie.

Skoda : Rallye mit Tradition

So neu das Rallye-Fahren für Jenke von Wilmsdorff ist, so lang ist die Tradition von ŠKODA im Motorsport: 1901, gerade mal sechs Jahre nach Gründung des Unternehmens, startete Narcis Podsednicek auf einem Motorrad von Laurin & Klement bei der Wettfahrt von Paris nach Berlin. 1936 eroberte ein SKODA POPULAR bei der Rallye Monte Carlo Platz zwei seiner Klasse. Der vorläufige Höhepunkt gelang 1977, als zwei SKODA 130 RS bei der ,Monte‘ einen Doppelsieg in der Gruppe 2 bis 1.300 ccm landeten. 1991 startete SKODA unter dem Dach des Volkswagen Konzerns in der Rallye-Weltmeisterschaft durch. Mit dem FABIA Super 2000 gewann SKODA zwischen 2008 und 2014 fast 50 nationale und internationale Meisterschaften. Der aktuelle FABIA R5 knüpft nahtlos an diese Erfolgsserie an: Neben Titelgewinnen in der Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC) 2015 und 2016 eroberte SKODA mit dem Allradler soeben den Markentitel in der WRC 2- Wertung der Rallye-WM. Nicht zuletzt verhalf der FABIA R5 dem SKODA AUTO Deutschland Duo Fabian Kreim/Frank Christian zum Gewinn der Deutschen Rallye-Meisterschaft 2016.

Transparenz : Dieser Beitrag ist in motorsportlicher Zusammenarbeit mit Skoda Deutschland entstanden.

Nachtrag: Video 2 und Video 3