Entlang der Ostseeküste mit einem Reiseführer aus 1926

Farver Mühle _ Weissenhäuser Strand

WENN MAN EINE REISE TUT, DANN MEIST MIT PLAN UND EINER IDEE, DIESMAL IM GEPÄCK EIN REISEFÜHRER „DIE OSTSEEKÜSTE“ AUS 1926.

Einfach ans Meer …

Von Österreich ist es nur ein Katzensprung ans Meer – Slowenien, Kroatien oder Italien – zum nächstgelegenen Hausstrand ist es nicht weit. Erwarten kann man je nach Jahreszeit ein sehr mildes Klima, das Meer in Badewassertemperatur und Sonne selbst im Schatten. Die einzige Abkühlung liefern Kühlhäuser, Eis in jeglicher Form und Duschen mit Quellwasser – Effekt meist nicht lang anhaltend. Meine ersten Ostseebesuche waren ähnlich aber mit gegenteiliger Auswirkung, durchnässt war ich zwar auch aber nicht vom Schweiß und das Aufwärmen mit Tees oder heißen Duschen, hielt auch nicht besonders lange. Trotzdem gelang es mir irgendwann, der Ostseeküste so zu begegnen, dass wir uns annäherten und dann plötzlich war es geschehen, der erste Sonnenuntergang bei angenehmen 20 Grad lies das Eis schmelzen. Seit dem fahre ich gerne an die Ostsee, bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit und vor allem, wann immer ich Zeit finde.

Die Ostseeküste

Wenn ich von „dem“ Ostseestrand spreche, dann ist es mein persönlicher Hausstrand, der Ort, den ich wann immer es geht, besuche – der Weissenhäuser Strand. Ich liebe die Ruhe, die Natur, ich kenne die Wege und die Zugänge zum Wasser. Ich begrüße die Teddykühe und streichle die Schäfchen, blöke mit den Ziegen und liebe es einfach, genau an dem Ort zu sein. Neben dem bekannten Weissenhaus und Bootshaus, wo ihr nicht nur vorzüglich speisen und schlafen könnt, befindet sich ein Juwel inmitten von Rapsfeldern, das ich euch nun mit all seinem Charme vorstellen will!

Farver Mühle _ Weissenhäuser Strand
Farver Mühle _ Weissenhäuser Strand

Willkommen in der Mühle

Die Farver Mühle hatte ich zufällig entdeckt, dass diese Mühle ein Ferienhaus ist, wusste ich erst, als ich sie gegoogelt hatte. Eine Woche später konnte ich einchecken und von da aus meine Reise entlang der Ostseeküste planen. Bereits die Auffahrt gestaltete sich superromantisch, der Weg spaltete regelrecht das Rapsfeld bis zur Mühle – es hätte nicht kitschiger auf einem Gemälde verewigt sein können. Die Mühle selbst erstrahlt in wundervoll frischem Glanz, moderne Möbel, großzügige Räume und eine offene Gestaltung. www.muehle-farve.de

Rund um die Mühle findet ihr unter anderem das Gut Panker mit seinen Pferdchen, Kunst und Handwerk. Bei Hammerich habe ich ein entzückendes rosa Metallschwein, eine Tonvase und Glücksbringer in Stoffsäckchen gekauft, dort findet ihr aber auch Strandkörbe, Porzellan und Einrichtung 🙂 Auf jeden Fall kann man nicht raus, ohne etwas zu kaufen 😛

Gut Panker _ Ostsee
Hammerich Antiquitäten _ Gut Panker _ Ostsee

Meinen Reisebericht könnt ihr im Hamburger Abendblatt Ausgabe 11./12.06.2016 online und in der Berliner Morgenpost vom 05.06.2016 nachlesen. Besonders lustig fand ich die Sagen rund um die Hühnergötter und deren Bedeutung, dazu aber im Beitrag mehr.

Sassnitz _ Hafen
Fürstenhof Sassnitz _ Hafen
Sassnitz _ Hafen
Hühnergötter _ Sassnitz _ Hafen
Sassnitz _ Hafen
Hallo, ich bin Die Möwe!
Sassnitz _ Hafen
Reebok Classic
Volvo XC90 _ Roadtrip
Volvo XC90 _ Roadtrip _ Reebok Classic

Tipp für Veganer:

Grundsätzlich ist die Ostsee mit ihren Fischerbetrieben nicht besonders veganfreundlich, allerdings könnt ihr auf Rügen in Binz bei Peter Pane köstliche vegane Burger und Salate essen und in Sassnitz im StrandCafé vegane Torten und Kuchen, sowie ständig wechselnde warme Gerichte.

veganer Burger _ Peter Pane _ Binz
veganer Burger _ Peter Pane _ Binz
Sassnitz _ Hafen
veganes StrandCafé Sassnitz _ Hafen

Always travel with an open mind

Nichts ist wichtiger, als Herz und Augen zu öffnen, für all das Schöne, was einem begegnen wird – egal bei welchem Wetter. Manchmal findet man einen Travel-buddy, der der immer da ist, um das Auto zu fahren, wenn man selbst müde ist, der den Dj spielt und mit passender Musik versorgt oder einfach doppelt so schnell zur nächsten Raststation fährt, weil man von jetzt auf gleich eine „schöne“ Toilette aufsuchen will beziehungsweise muss.

Volvo XC90 _ Roadtrip
Volvo XC90 _ Roadtrip

Das Travel-mobil : VOLVO XC90

Die Reise bewältigten wir mit tatkräftiger Unterstützung durch den neuen Volvo XC90 a.k. fahrendes Wohnzimmer a.k. Panzer, a.k. Schiff … Auch auf dieser Fahrt hielt er, was versprochen wurde, höchst komfortables Reisen. In diesem Modell hatte ich lediglich den D4 mit 190PS, allerdings war er wider Erwarten eine Schnarchnase – ich kann nur sagen, dass die paar PS mehr nur noch Fahrspaß gesteigert aber definitiv nicht maßgeblich den Komfort beeinflusst hätten.

Volvo XC90 _ Roadtrip
Volvo XC90 _ Roadtrip

Volvo XC90 D4 : Daten

  • D4 8-Gang Geartronic FWD
  • Kraftstoffart : Diesel
  • CO2-Massenemission : 136g/km
  • Kraftstoffverbrauch : 5,2l/100 km
  • max. Leistung : 140kW / 190PS

Weitere Details zum Fahrzeug findet ihr auf der Volvo Cars Deutschland Homepage! Vielen Dank an Volvo für die Bereitstellung des Fahrzeugs und an Mühle Farve für den herzlichen Empfang.