DS öffnet das heilige Tor zum Louvre : Paris

Presentation new DS 3 and DS 3 Cabrio

Mein Jahr begann nun mit einem absoluten Highlight, das sich so leicht nun nicht toppen lässt, denn DS öffnete für internationale Journalisten die Tore zum Musée du Louvre in Paris und gab den ersten Blick auf den neuen DS 3 frei. Und ein wenig lachen musste ich auch bei diesem Titelbild, die Illuminati lassen grüßen 😀 😀

Wer stand nicht schon am Eingang des Musée du Louvre und überlegte: „Soll ich, soll ich nicht, oder doch, oder nein?“ In diesem Moment hatten bereits eintausend andere Besucher sich für ein klares „Ja“ entschieden und standen an, an der Kassa, am Eingang und stapelten sich beinahe vor allen berühmten Gemälden. Die Chance wahrzunehmen, als eine von wenigen in absoluter Ruhe dieses Gebäude und die Ausstellung auf sich wirken zu lassen, ist ein unbezahlbares Ereignis. Die Kulisse hätte für die Präsentation keine bessere sein können und so verfiel ich auch noch dem Lächeln der Mona Lisa.

Bei dieser Gelegenheit könnt ihr auf autophorie.de nachsehen, ob Larissa bereits das Follow-me-around Video gepostet hat – einige Lacher sind versprochen 😀

Der neue DS 3 und DS 3 Cabrio

Mit dem DS 3 komplettiert die Marke DS nun ihr Modellportfolio und präsentiert ihn im Kreise von DS 4 und DS 5 in einzigartigem Design, neuen Features und wie auch zuvor mit unendlich vielen Personalisierungsmöglichkeiten. Avantgarde als Leitwort brachte dem DS 3 seit Markteinführung in 2010 bereits mehr als 390.000 Kunden. Die Stilikone prägt ihre Klasse und wird diese weiterhin als Marktführer bestreiten.

208 PS leistet der DS 3 PERFORMANCE

300 Nm Drehmoment und 125g/km CO2 sind die knackigen Zahlen, die den PERFORMANCE beschreiben. Im Kern schlummert ein HP 208 Stop&Start Motor mit 6-Gang Getriebe, dazu gesellen sich feine Abstimmungen durch Torsen-Differenzial, 15 mm abgesenkte Karosserie, eine breitere Spur und sportlicher Bremsanlage.

Neuer Wind in der DS World Paris

Die DS World zieht schon lange nicht nur Kunden in die besonderen Räumlichkeiten, sondern auch DS Fans aus der ganzen Welt. Die seltenen Klassiker geben den Ton für eine ganze Generation DS an und inspirieren für den Kauf des Neuwagens. Ich besuche die DS World bei jedem meiner Paris-Aufenhalte, vor allem wegen der stetig wechselnden Ausstellungen, wie zB jetzt mit Maison Fabre, einer traditionellen Handschuhmanufaktur aus Frankreich.

DS Klassiker 2Go

Als kleine Info am Rande. Wer Paris ganz stilecht mit einem DS Klassiker erleben möchte, hat ab sofort die Möglichkeit einen Parisian Escapade oder den 1973 D Spezial für Ausfahrten zu mieten. Ab 240,00 Euro ist man für 24 Stunden ein Stück Vergangenheit ganz nah.

Vielen Dank an DS für die Einladung, weitere Informationen zur Marke und den Modellen findet ihr auf driveds.de