„Magnificient Ten“ sponsored video by Glenfiddich

Glenfiddich _ 125 Jahre _ Magnificient Ten

Was wenn man alles auf eine Karte setzt, um den besten Whisky zu destillieren? Der Kurzfilm „Magnificient Ten“ zeigt die Geschichte von Glenfiddich, als der Gründer 1887 mit seinen Kindern die heute mehrfach ausgezeichnete Whisky Destillerie gründete.

Familiengeschichte und Visionen erzählen – 125 Jahre Glenfiddich

Wie kann man sich in längst vergangene Zeiten zurückversetzten, wenn keine Zeitzeugen, kaum Fotos und Aufzeichnungen vorhanden sind? Man braucht eigentlich nur eine Geschichte und eine Portion Fantasie! Also, wir versetzen uns in das Jahr 1886 in den Ort Dufftown, es ist Sommer in Schottland. William Grant, macht einen mutigen Schritt und setzt alles auf eine Karte – er will sich seinen Traum einer eigenen Destillerie erfüllen. Er zieht los, sammelt seine sieben Söhne und zwei Töchter ein. In nur einem Jahr baut er von Hand, setzt Stein für Stein und erstellt das Fundament für eine Single-Malt Marke, die heute mehrfach ausgezeichnet und noch eine der wenigen vollständig in Familienbesitz geführten Destillerien ist.

Auch heute wird der Traum: „Den besten Whisky im Tal zu destillieren!“ gelebt. Wie vor über 125 Jahren findet man diesen Leitsatz in der gesamten Produktion. Die Familiengeschichte und die Werte, die William Grant im Alter von 47 Jahren ins Rollen brachte, führten zu einer der meist ausgezeichneten Single-Malt Destillerien der Welt. Integrität und Pioniergeist werden von einer Generation in die nächste weitergetragen – diesen Spirit erzählen die beiden Kurzfilme, die im Rahmen von der neuen Kampagne „Maverick Whisky Makers of Dufftown“ gedreht wurden.

Wusstest du, …

… dass „Glenfiddich“ aus dem Gällischen stammt und so viel, wie „Tal der Hirsche“ bedeutet?

… dass Glenfiddich international eine der meist ausgezeichneten Single-Malt Destillerien ist?

… dass der Begriff „Mavericks“ für Menschen, die ihre Träume verwirklichen und eigene Wege beschreiten, steht?

Behind the Scenes

William Grant wird von Theater Schauspieler Kevin Fuller gespielt, der sich bestens in seiner Rolle wiederfand. Gedreht wurde, nicht wie angenommen in Schottland, sondern in Colonia del Sacramento, Weltkulturerbe und eine der ältesten Städte in Uruguay. Die geschichtsträchtigen Gebäude, steinernen Gassen und Mauern stellen eine perfekte Kulisse für das viktorianische Schottland dar, die Hügellandschaften wurden in der Speyside gedreht und in der Postproduction von Regisseur Sam Miller zusammengeführt. Dieser ist wiederum sehr bekannt für seine BBC Produktionen. Die Filmmusik steuerte Miraculous Mule bei und heißt City of Refuge. Weitere behind the scene Aufnahmen findest du auf dem Youtube Kanal von Glenfiddich.

Dieser Beitrag enthält ein sponsored Video von Glenfiddich.