SKODA Fabia RS

skoda fabia vrs _ 2014 _ testdrive (1)

Ein kleiner Giftzwerg als PS Wunder – der Skoda Fabia RS im Test. Wie gewohnt zeigt Hamburg seine regnerische Seite, nichtsdestotrotz wollen wir ans Wasser und den Hafen erfahren.

Letzte Woche stand Mikhail vor meiner Haustür und hatte den mattgrauen Giftzwerg für eine spontane Testfahrt mit im Gepäck – nichts wie los zum Hamburger Fischmarkt.

skoda fabia vrs _ 2014 _ testdrive (1)
nur das Emblem im Grill verrät den RS

Das FABIA RS Desgin

Gut – auf den ersten Blick erkennt man einen Kleinwagen im Rückspiegel, beim Näher kommen wird das Silber zu einem matten Grau und plötzlich sieht man das dezenten vRS Logo im Grill … schwups und vorbei ist er. Jetzt erhascht man noch einen kurzen Blick auf die verchromten Doppelendrohre und dann wartet man vergeblich auf die nächste Möglichkeit.

skoda fabia vrs _ 2014 _ testdrive (1)
dezent auch das Logo auf den Sportsitzen

Im Innenraum bleibt das Design auffallend zurückhaltend, Emblem in den Sportsitzen – die sitzen sich übrigens ganz gut – und das war es dann auch schon.

skoda fabia vrs _ 2014 _ testdrive (1)
sportives und straffes Fahrwerk versprechen SPASSSSSS

Die RS Daten und Fakten

Für gut 22.300 Euro bekommt man die Limousine und für 22.900 Euro den Kombi, im Preis inkludiert sind eine Beschleunigung von 0-100 km/h in 7,3 Sekunden und eine Spitzengeschwindigkeit von 224 km/h.

  • Motor: 1,4 Liter TSI
  • Getriebe und Antrieb: 7-Gang DSG
  • Leistung: 180 PS (132 kW), 250Nm
  • Beschleunigung 0-100km/h: 7,3 Sekunden
  • Verbrauch und CO2: 6,2 Liter, 142g/km
  • Kofferraum: 480-2.250* Liter (*beim Combi)
  • Preis: ab 22.900 EURO

*Preis in Deutschland, Angaben lt. Hersteller!

skoda fabia vrs _ 2014 _ testdrive (1)
klassisch und aufgeräumt, das Fabia RS Interior

Fazit

Das XDS Differenzial, sowie Kompressor und Turbolader sorgen bei dem Direkteinspritzer für mehr Fahrspaß, verglichen zu seinem VW Vetter spricht vor allem der kleine Preis für den Tschechen. In Sachen Design könnte der Fabia RS ein weniger mehr liefern, auch das Fahrverhalten hat mich nicht zu 100% überzeugt aber er ist definitiv eine Alternative in dem sportlichen Kleinwagen Segment. Ein deutliches Plus ist die Verfügbarkeit als Kombi.

Outfit Details | Handschuhe von Roeckl | Sportchronograph von Jacques Lemans* | Ohrhänger von newone


Mikhail Bievetskiy Photography for impulsee | motor & lifestyle Blog

Diese Produktion ist in einer Kollaboration mit fyle.de entstanden. Die Fotos dürfen nur mit einem eindeutigen Copyright Hinweis wiederverwendet und veröffentlicht werden.